Ich stehe VICE ja eher distanziert gegenüber. Das liegt vielleicht auch daran, dass Berichte die von ihnen veröffentlicht wurden, für mich oft in die Kategorie ‚Beavis & Butthead gehen auf Reisen‘ fielen. Es sei nur an ihren Film über die Sperrzone rund um Tchernobyl erinnert, der darin gipfelte, dass die Reporter mit einer Kalshnikov in der Gegend herumballern. Wenn es denn der Wahrheitsfindung dient, sei ihnen alles erlaubt. Man muss sich als engagierter Journalist einfach nur die Frage stellen: Was hätten Beavis & Butthead getan.

Allerdings muss ich zugeben, dass ihre Beiträge aus Konfliktgebieten wie Syrien und dem Südsudan wirklich interessant sind. Anscheinend hat sich VICE nun auch organisatorisch neu aufgestellt. Mit der Einsicht, dass Nachrichten ein ernsthaftes Thema sind, haben sie für ihre Nachrichtenbeiträge einen eigenen Kanal eröffnet. Eine gute Idee wie ich finde. Vielleicht kann man also auch mal wieder bei VICE vorbeischneien.

Der Frontline-Club hat VICE die Tage einen ganzen Abend gewidmet. Dort versuchen Journalisten und Filmemacher die für VICE arbeiten ihre Idee von Journalismus zu erklären und stellen sich den Fragen des Fachpublikums. Spannende Sache das. Den YouTube-Channel vom Frontline-Club kann ich übrigens nur empfehlen. Wer sich für kontrovers geführte Diskussionen zu Themen der Weltpolitik interssiert, ist hier an der richtigen Adressen. Man sollte sich allerdings ein wenig Zeit nehmen.

Update: Das Podium ist schon sehr gefällig. Naja – trotzdem interessant.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s