Titanic kann auch anders: Stefan Gärtner vom Satiremagazin Titanic schreibt ‚über das Spektakuläre bei Spiegel Online‚. Kurz zusammengefasst: Spiegel Online verfolgt keinen journalistischen Auftrag mehr, sondern strebt nach möglichst höhen Besucherzahlen oder wie es in dem Artikel viel schöner beschrieben wird: „Das Spektakel will es zu nichts anderem bringen als zu sich selbst“. Und Spiegel Online spektakelt dauerhaft. Aber lest das Orginal:

Titanic

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s