In Fukushima ist in der Nacht an einem der zwei Reaktoren über mehrere Stunden die Kühlung ausgefallen. Betroffen waren Reaktor 5 und das Abklingbecken von Reaktor 5. Wie die Tagesschau berichtet kamen Ersatzpumpen zum Einsatz. Die Temperaturen im Reaktor stiegen zwischenzeitlich auf 94 Grad. Laut Reuters konnte das betroffene Kühlsystem inzwischen repariert und in Betrieb genommen werden. Erst vor zwei Tagen kam es im AKW Fukushima Daini zu einem Brand.

Sorge bereitet auch weiterhin der Taifun ‚Songda‘. Für die Nacht zum Montag werden aufgrund des Tropensturms starke Winde und schwere Regenfälle in der Katastrophenregion erwartet. Die Reaktorruinen sind bislang nicht auf solche Wetterlagen vorbereitet. Als erste Schutzmaßnahme versprühte TEPCO erneut Kunstharz über den zerstörten Reaktorgebäuden, um radioaktiven Staub, der durch den Sturm aufgewirbelt werden könnte, zu binden.

Tagesschau / Reuters / der Standard

Update: Bei dem Artikel ist mir ein arger Fehler unterlaufen. In der ursprünglichen Version des Textes war zu lesen, dass die Kühlung eines Reaktors in Daini ausgefallen sei. Das ist falsch. Betroffen vom Ausfall war kein Reaktor im AKW Daini sondern Reaktor 5 im AKW Fukushima Daiichi. Der Text wurde von mir entsprechend überarbeitet. Ich entschuldige mich für diesen Fehler.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s